Hundegemunkel

Dogsharing in den Medien

Da wir schon innerhalb kürzester Zeit nach dem offiziellen Start unserer Dogsharing-Plattform ein - zugegebenermaßen auch für uns etwas unerwartetes - Medieninteresse erfahren haben, ist es jetzt an der Zeit, mal einen kleinen Blick zurück zu werfen. (Auch, um es selbst zu fassen ... :-))

Der Start wurde durch den Sender Sat.1 gemacht, als Simon, der die Idee ins Leben gerufen hatte, angesprochen wurde, um sich als Dogsharing-Experte in einem Interview zu äußern. In der Sendung “15 Dinge, die Sie über Hunde wissen müssen” trat Simon zum ersten mal als Dogsharing-Experte ins Rampenlicht.

Sat 1 - 15 Dinge

Nachdem unser Rudel nicht nur unter Hundeliebhabern, sondern ebenfalls unter Startup-Fans die Runde machte, wurde im Online Magazin Startup Valley das Interview “Netzwerk ist alles- knüpft Kontakte wo es nur geht” veröffentlicht.

Das mediale Gebell unseres Dogsharing-Rudels hat sich in Windeseile verbreitet - so kam es dann auch schon zum Interview mit der Zeitschrift “Frauchen, Herrchen & ich”. Auch hier kam man uns sehr herzlich entgegen, das Ergebnis war ein sehr schöner Artikel.

Frauchen Herrchen und ich

Das war nicht die einzige Zeitschrift, in der Dogsharing einen Auftritt hatte. Auch das “ma vie” Magazin hat einen Artikel veröffentlicht, in dem Dogsharing von seiner schönsten Seite beschrieben wird. Darin erzählte Simon, unser Rudelführer, ebenso von der Entstehung der Idee bis hin zur funktionierenden Plattform.

Ma Vie Magazin

Das Interesse an Dogsharing stieg merklich an und immer wieder bot sich uns die Möglichkeit, mit der Plattform größere Kreise zu ziehen. Unter anderem bekam ein Teil unseres Rudels die Chance, im Lifestyle-Magazin “Leichter leben” zu Gast zu sein. Die Live-Aufnahme war auch eine Sache der Nerven! Aber das Team vor Ort war äußerst freundlich und so meisterte Dogsharing seinen ersten Live-Beitrag im Fernsehen.

leichter leben

Im Laufe der Zeit vergrößerte sich dann die Dogsharing-Community. So fand sich zum Beispiel ein Hundefreund, der über die Plattform mit dem Dogsharing begonnen hat, in einem Fernsehbeitrag von RTL wieder.

Es folgten einige weitere Anfragen für Interviews und Beiträge rund um Dogsharing und die Plattform, beispielsweise im Unimagazin Pflichtlektüre oder in der Zeitschrift Heidelberg24. Auch der Artikel “Hundeliebe durch zwei: so funktioniert Dogsharing”, der von der Deutschen Presse-Agentur unter anderem auf Focus, der Süddeutschen, im Merkur und vielen anderen Portalen publiziert wurde, war uns eine riesige Freude.

Neben den Flimmerkistenbeiträgen, Internetartikeln und Zeitschrifteninterviews war es für uns letztendlich Zeit unserem Dogsharing-Rudel auch im Radio Gehör zu verschaffen. Glücklicherweise teilt auch der Westdeutsche Rundfunk das Interesse am Dogsharing und fragte nach einem live Interview in ihrer Radiosendung. Die knapp 10-minütige Audiospur könnt ihr euch einfach auf der WDR Seite anhören.

WDR Radiointerview

Mit jedem Beitrag freuen wir uns immer mehr Hundefreunde zu erreichen, die letztendlich Teil der Dogsharing-Gemeinschaft werden und in dem Konzept mehr sehen als nur die kostenlose Hundebetreuung für den Vierbeiner.

Halte auch weiterhin die Augen und Schlappohren offen, der nächste (Fernseh-)Auftritt folgt in Kürze… ;-)

Wir freuen uns immer über positive Erlebnisse und Begegnungen durch Dogsharing! Wenn ihr Interesse daran habt, auch eure Dogsharing-Story zu teilen, meldet euch gern per Kontaktformular bei uns - vielleicht werdet ihr der nächste Dogsharing-Star.